Für die Zukunft der Stadt Brandenburg an der Havel

OB-Kandidat Jan van Lessen

Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

am 25. Februar 2018 möchte ich zu Ihrem neuen Oberbürgermeister für Brandenburg an der Havel gewählt werden.

Gemeinsam mit der SPD, den LINKEN und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN habe ich mich als Parteiloser entschieden, Ihnen eine Alternative zur gegenwärtigen Stadtspitze anzubieten. Diese Entscheidung hat unter anderem folgende Gründe:

  • nach vierzehn Jahren Regierung ist die gegenwärtige Stadtspitze und ihre Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung in eine selbstzufriedene Lethargie verfallen, deren wesentliche Aktivitäten sich um das Verwalten des Bestandes drehen;
  • die finanzielle Lage der Stadt ist unklar, weil seit 2011 keine Jahresabschlüsse mehr erstellt worden sind; stattdessen wird die Landesregierung an deren angebliche Pflichten erinnert;
  • die an vielen Stellen mögliche und erwünschte Bürgerbeteiligung bei Planung und Umsetzung von Maßnahmen für die Stadt wird nicht zugelassen bzw. ausgehebelt;
  • das Klima zwischen Stadtverordnetenversammlung, Verwaltung und Bürgern ist an vielen Stellen belastet durch Ausgrenzung, Klüngeleien und Ignoranz;
  • das Verhältnis zur Landesregierung ist durch die aggressiv geführte Kreisfreiheitskampagne massiv belastet;
  • die Aufgaben eines Oberzentrums werden zwar eingefordert, aber nicht wirklich wahrgenommen, auch weil man mit den Umlandgemeinden kaum spricht; dabei ist eine konstruktive interkommunale Zusammenarbeit für die Zukunft der Stadt unerlässlich.

Diese Situation und einige andere Aspekte der aktuellen Stadtpolitik müssen und können aber verändert werden, und zwar in eine positive Richtung. Ich habe daher unter der Rubrik „Eckpunkte“ die wesentlichen Vorhaben für die kommenden Jahre aufgelistet und freue mich, wenn Sie darin herumstöbern und meine Anliegen teilen.

Die wichtigste Veränderung, die ich anstrebe, ist eine deutliche Verbesserung der Gesprächskultur in Brandenburg an der Havel. Dazu gehört nicht nur mehr Bürgerbeteiligung im allgemeinen, sondern auch regelmässige Treffen der Beigeordneten mit interessierten Bürgern im Rahmen einer Bürgerfragestunde zu ihren Themen, regelmässige Besuche der Verwaltungsspitze in den Stadt- und Ortsteilen und eine offene Information des SVV-Präsidiums und aller Fraktionsvorsitzenden. Entscheidungen müssen transparent und nachvollziehbar sein, die Kriterien müssen offengelegt werden. Hier gibt es viel zu tun.

Brandenburg an der Havel hat alles für eine lebenswerte Stadt. Lassen Sie uns

GEMEINSAM FÜR BRANDENBURG

streiten und arbeiten und geben Sie mir Ihre Stimme am 25. Februar 2018 !

Termine aktuell:

  • 22. Januar 2018 um 18:00 Uhr
    Plaue - Café am Stern
    SPD OV Plaue/Kirchmöser - Vorstellung meiner Pläne und Ziele für die Ortsteile und Diskussion
  • 24.1.2018 um 18:30 Uhr Interkulturelles Zentrum am Gotthartdkirchplatz: Neue Mobilität in alten Städten – eine Podiumsdiskussion
  • 26.1.2018 um 17:00 Uhr im Industriemuseum Brandenburg: Gemeinsamer Neujahrsempfang von SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 27. Januar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Görden - Veilchenweg
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
  • 1. Februar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Nord am Markt
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
Alle Termine auf einen Blick »»»