Kultur und Kunst

Kaiser-Reka-Platz

Kultur

Kultur ist in Brandenburg an der Havel in den unterschiedlichsten Facetten vorhanden. Es gibt etablierte Einrichtungen wie das Theater und die vier Museen, die Kirchen mit ihren vielfältigen Ausstellungen und Konzerten, die Musikschule, Sonnensegel und Wredow´sche Zeichenschule. Etwas neuer sind zum Beispiel die Lesenacht am Marienberg oder das Sommerfestival. Weniger bekannt sind die Ausstellungen in der Kunsthalle Brennabor oder Kleinkunst im Fonte. Jeden Abend könnte der interessierte Bürger sich aufmachen und das kulturelle Angebot genießen.

Mir ist wichtig:

  1. Die etablierten und die neueren Angebote im Kulturbereich bleiben erhalten und werden von der Stadt Brandenburg gefördert.
  2. Die kulturellen Angebote sind für alle erreichbar und bezahlbar und die kommunalen Angebote haben eine hohe Auslastung.
  3. Neue kulturelle Einrichtungen kommen nur nach einer übergreifenden Planung gemeinsam mit der Stadtentwicklung unter Einbeziehung des Umfeldes in Betracht. Leerstände und Verkäufe kommunaler Immobilien werden vermieden.

Daher werde ich mich gemeinsam mit dem Kulturbeirat für eine Nutzungserweiterung des Theaters einsetzen. Die Schauspielerei soll wieder einen größeren Stellenwert in der Stadt erhalten. Im Zuge einer eventuellen Neubesetzung der Theaterspitze und des Dirigentenpostens gibt es hierfür Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Auslastung von Theater und Museen kann durch die Einbindung des Umlandes verbessert werden. Als Oberzentrum mit überregionalen Einrichtungen können wir gemeinsam mit dem Umland Kultur für mehr Menschen zugänglich machen. Die Mittel dazu sind vorhanden.

Brandenburg hat ein reiches architektonisches Erbe, das vom Mittelalter bis in die Bauhaus-Zeit und darüber hinaus reicht. Diesen Schatz gilt es zu erschließen und durch das Stadtmarketing zu heben.

Wenn die Stadt Brandenburg wachsen soll, muss die Stadt auch im Kulturbereich attraktiver gemacht werden, denn Kultur ist ein wichtiger Standortfaktor im Wettbewerb mit anderen Kommunen im Berliner Umfeld. Die Partnerstädte können ihren Teil dazu beitragen, wenn der kulturelle Austausch ausgeweitet wird. Und zur Erreichbarkeit von kulturellen Veranstaltungen gehört ein modernes Informationssystem, das auf einem frei zugänglichen WLAN in der Stadt basiert.

Termine aktuell:

  • 22. Januar 2018 um 18:00 Uhr
    Plaue - Café am Stern
    SPD OV Plaue/Kirchmöser - Vorstellung meiner Pläne und Ziele für die Ortsteile und Diskussion
  • 24.1.2018 um 18:30 Uhr Interkulturelles Zentrum am Gotthartdkirchplatz: Neue Mobilität in alten Städten – eine Podiumsdiskussion
  • 26.1.2018 um 17:00 Uhr im Industriemuseum Brandenburg: Gemeinsamer Neujahrsempfang von SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 27. Januar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Görden - Veilchenweg
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
  • 1. Februar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Nord am Markt
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
Alle Termine auf einen Blick »»»