Sport

Regattastrecke Brandenburg

Sport

Sport jeder Art ist ein wichtiger Bestandteil des Brandenburger Lebens. Schon die Historie von Stahl, Erfolge von Süd und Frau Fischers Medaillen sind überregional bekannt. Die Ruderer vom RCHB, die Hockeyspieler vom BSRK und die vielen anderen erfolgreichen, engagierten und kompetenten Sportler und Trainingsleiter mit ihren Familien sorgen für ein sehr sportfreundliches Klima in der Stadt. Die Hallen und Plätze sind grundsätzlich in einem guten Zustand und über die gesamte Stadt verteilt. Das sorgt für gute Erreichbarkeit in fast allen Teilen der Stadt.

Das Marienbad ist ein wichtiger Teil der Sportlandschaft in Brandenburg.

Mir ist wichtig:

  1. Die Sportstätten werden in einem guten Zustand für alle Nutzer, Schüler, Erwachsene und Vereine erhalten.
  2. Die Nutzung wird gerecht unter den Vereinen, Schulen und Dritten aufgeteilt; Vereinsnutzung außerhalb der Schulzeiten wird am besten durch die Vereine in eigener Verantwortung geregelt.
  3. Für Sportstätten in kommunalem Eigentum, aber ausschließlicher Nutzung durch Sportvereine, ist eine gleichmäßige Lastenverteilung bei der Unterhaltung der Anlagen anzustreben. Hallenwarte o. ä. können bei der Instandhaltung der Anlagen nützlich sein.

Daher werde ich für eine Überprüfung des Zustandes der kommunalen Sportstätten sorgen und dabei auch die bestehenden Nutzungsverträge der Vereine auf Vertretbarkeit für die Kommune und die Vereine hin prüfen lassen. Eine Etablierung von Hallen- und/oder Platzwarten kann sinnvoll sein, sofern damit sichergestellt wird, dass die Anlagen in einem ordentlichen Zustand erhalten bleiben. Zur Instandhaltung der Anlagen ist eine Prioritätenliste sinnvoll.

Die Lage der Stadt am Wasser lässt die Prüfung weiterer Naturbadestellen sinnvoll erscheinen. Daneben soll das Marienbad besser ausgelastet werden. Auch hier muss die Einbindung des Umlandes geprüft werden.

Termine aktuell:

  • 22. Januar 2018 um 18:00 Uhr
    Plaue - Café am Stern
    SPD OV Plaue/Kirchmöser - Vorstellung meiner Pläne und Ziele für die Ortsteile und Diskussion
  • 24.1.2018 um 18:30 Uhr Interkulturelles Zentrum am Gotthartdkirchplatz: Neue Mobilität in alten Städten – eine Podiumsdiskussion
  • 26.1.2018 um 17:00 Uhr im Industriemuseum Brandenburg: Gemeinsamer Neujahrsempfang von SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 27. Januar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Görden - Veilchenweg
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
  • 1. Februar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Nord am Markt
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
Alle Termine auf einen Blick »»»