Stadtentwicklung und Bauen

Stadtentwicklung in Brandenburg an der Havel

Stadtentwicklung und Bauen

Brandenburg an der Havel als Wiege der Mark hat durch die drei historischen Stadtteile Dom, Altstadt und Neustadt eine im Land Brandenburg einmalige Vielfalt an Gebäuden aus unterschiedlichen Epochen zu bieten. Die Siedlungsstrukturen der Innenstadt sind dabei glücklicherweise weitgehend erhalten geblieben. Die Stadtteile Nord, Görden und Hohenstücken spiegeln die jüngere historische Entwicklung wider. Die Menschen in den eingemeindeten Ortsteilen, die historisch gesehen vom Stadtgebiet losgelöste Siedlungen darstellen, „fremdeln“ gelegentlich noch etwas mit der Stadt, weil sie nicht als integraler Teil der Stadt Brandenburg wahrgenommen werden.

Mir ist wichtig:

  1. Die Verwaltung erarbeitet die Pläne für die weitere Entwicklung der Stadt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern. Politik und Bürgerschaft sind für die Zukunft unserer Kommune verantwortlich und können diese Zukunft nicht nur Externen überlassen.
  2. Für die neueren Stadtteile wird jeweils ein Zukunftskonzept erarbeitet. Die „Scholle“ hat zum Beispiel zu behebende Infrastrukturprobleme. In Nord sind Alteingesessene wie auch neu hinzugezogene Brandenburgerinnen und Brandenburger aufgerufen, gemeinsam mit den Verantwortlichen in der Verwaltung eine Perspektive für die nächsten Jahre zu entwickeln. Gleiches gilt für Hohenstücken.
  3. Die Ortsteile haben eine eigene Identität und sind dennoch Teil der Stadt. Diese verschiedene Einheitlichkeit wird in beiden Aspekten durch die Bürgerinnen und Bürger mit der Verwaltung gestärkt und weiterentwickelt.

Gemeinsam mit den kommunalen Stadtplanern werde ich Entwicklungsflächen identifizieren und unter Einbindung auch externer Fachkompetenz tragfähige Entwicklungskonzepte auf den Weg bringen. Wo möglich, sollen modellhafte Vorhaben in Zusammenarbeit mit Stiftungen, Hochschulen und ähnlichen Trägern entwickelt und umgesetzt werden.

Die erforderliche Bürgerbeteiligung muss dabei bereits in der Überlegungsphase ansetzen. Die Stadtteilräte und Ortsvorsteher sind die Anreger und Ideengeber für eine bessere Anbindung und Einbindung der Ortsteile. Die engagierten Institutionen in den Stadt- und Ortsteilen wie Schulen, Kitas, Vereine usw. werde ich in die Erarbeitung der Entwicklungskonzepte einbeziehen.

Für die Innenstadt plane ich, ein Management für die Leerstandsflächen auf den Weg zu bringen, um die verödeten Einzelhandelsflächen – z. B. in der Hauptstraße – wieder zu beleben. Brandenburg an der Havel muss auch als Einkaufsstadt wieder attraktiv werden.

Die Ansiedlung einer Jugendherberge in unserer Stadt ist eines meiner grundsätzlichen Ziele für die weitere Stadtentwicklung.

Termine aktuell:

  • 22. Januar 2018 um 18:00 Uhr
    Plaue - Café am Stern
    SPD OV Plaue/Kirchmöser - Vorstellung meiner Pläne und Ziele für die Ortsteile und Diskussion
  • 24.1.2018 um 18:30 Uhr Interkulturelles Zentrum am Gotthartdkirchplatz: Neue Mobilität in alten Städten – eine Podiumsdiskussion
  • 26.1.2018 um 17:00 Uhr im Industriemuseum Brandenburg: Gemeinsamer Neujahrsempfang von SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 27. Januar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Görden - Veilchenweg
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
  • 1. Februar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Nord am Markt
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
Alle Termine auf einen Blick »»»