Wirtschaft und Arbeit

Wirtschaft und Arbeit - TGZ Brandenburg

Wirtschaft und Arbeit

In Brandenburg gibt es neben den großen Unternehmen wie z. B. ZF, Heidelberg, Riva oder Wirthwein auch eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerksbetrieben, die qualifizierte Arbeit leisten und vielen Brandenburgern Arbeits- und Ausbildungsplätze bieten.

Die Zahl von Aus- und Einpendlern ist in etwa gleich hoch, wobei die Verhältnisse für die Pendler verbesserungsbedürftig sind. Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in den letzten Jahren deutlich verringert, allerdings hat sie sich kaum besser als im Landesdurchschnitt entwickelt.

Mir ist wichtig:

  1. Die großen und kleinen Unternehmen und Handwerksbetriebe werden ermutigt und in ihren Expansionsplänen unterstützt.
  2. Schulabgängern werden in Brandenburg an der Havel qualifizierte Ausbildungsplätze angeboten. Die Schulabgänger tun alles dafür, die Ausbildung auch erfolgreich abzuschließen.
  3. Der Zuzug von qualifizierten Arbeitnehmern und ihren Familien wird von der Kommune nach ihren Möglichkeiten unterstützt. Gleiches gilt für Unternehmensansiedlungen, die neue, qualifizierte Arbeitsplätze schaffen wollen.
  4. Beschäftigte in kommunalen Unternehmen haben angemessene Arbeitsbedingungen.

Deshalb werde ich regelmäßige Gesprächsrunden in unterschiedlicher Zusammensetzung mit den wirtschaftlich Tätigen und ihren Vereinigungen in Brandenburg etablieren. Mit diesen Gesprächspartnern müssen gemeinsame Strategien zur Arbeits- und Ausbildungsplatzsicherung entwickelt und umgesetzt werden. Qualifizierte, abgewanderte Arbeitskräfte sollen zurückgewonnen werden, damit die einheimischen Unternehmen weiter wachsen können. Die Stadt wird Ausbildungsbörsen unterstützen.

Bei den kommunalen Unternehmen werde ich auf ausreichende Mitarbeiterzahl zur Erfüllung ihrer Aufgaben und angemessene Bezahlung achten.

Termine aktuell:

  • 22. Januar 2018 um 18:00 Uhr
    Plaue - Café am Stern
    SPD OV Plaue/Kirchmöser - Vorstellung meiner Pläne und Ziele für die Ortsteile und Diskussion
  • 24.1.2018 um 18:30 Uhr Interkulturelles Zentrum am Gotthartdkirchplatz: Neue Mobilität in alten Städten – eine Podiumsdiskussion
  • 26.1.2018 um 17:00 Uhr im Industriemuseum Brandenburg: Gemeinsamer Neujahrsempfang von SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 27. Januar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Görden - Veilchenweg
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
  • 1. Februar 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    Stadtteil Nord am Markt
    Jan van Lessen vor Ort - Infostand
Alle Termine auf einen Blick »»»